Fr., 15. Juli

|

Dreifaltigkeitskirche Eisfeld

Schütz und seine Zeit - Krieg//Frieden - mit Thomas Thieme

Zum Schützjahr 2022 starten die Eisfelder Sommerkonzerte mit zwei musikalisch-lyrischen Konzerten die Musik des großen deutschen Komponisten Heinrich Schütz und seiner Zeitgenossen in stimmungsvollen Konzerten präsentieren. Den Auftakt macht Krieg//Frieden mit dem ensemble Filum und Thomas Thieme.

Schütz und seine Zeit - Krieg//Frieden - mit Thomas Thieme

Zeit & Ort

15. Juli, 19:30

Dreifaltigkeitskirche Eisfeld, Kirchberg 3, 98673 Eisfeld, Deutschland

Über die Veranstaltung

Das Schaffen des großen deutschen Renaissancekomponisten Heinrich Schütz, dessen Todestag sich 2022 zum 350. Mal jährt, steht im Mittelpunkt der beiden Auftaktkonzerte der diesjährigen Eisfelder Sommerkonzerte. 

In Krieg//Frieden tauchen die Musikerinnen und Musiker des Ensembles für Alte Musik Filum in die Zeit des 30jährigen Krieges ein. Gemeinsam mit dem bekannten Film- und Fernsehschauspieler Thomas Thieme entwerfen sie das musikalische Bild einer Zeit, deren Nöte und Ängste leider wieder schmerzliche Aktualität gewonnen haben. Musik von Heinrich Schütz und seiner Zeitgenossen wechselt sich ab mit Gedichten und Texten von Zeitzeugen. So entstehen musikalische Brücken zu einer Zeit, deren Lebenswirklichkeit weit weg von unserer scheint.

Ein musikalisches Plädoyer für verbindenden menschliche Werte und die Suche nach Gemeinsamkeiten, nicht nach Unterschieden.

Konzertort ist die stimmungsvoll beleuchtete Dreifaltigkeitskirche in Eisfeld.

Den Eintritt zum Konzert bestimmen Sie nach dem Solidaritätsprinzip "Zahle was Du kannst!" nach dem Konzert selbst. 

Eine vorherige Platzreservierung wird empfohlen!

Eintrittskarten

Preis

Menge

Gesamtsumme

  • Platzreservierung

    €0

    Platzreservierung "freie Sitzplatzwahl" Eintritt: "Zahle was Du kannst!" Einlass: 18:30 Uhr

    €0

    0

    €0

Gesamtsumme

€0

Diese Veranstaltung teilen